Docs
DEUTSCH
Ask or search…
K
Links

Konto-Verifizierung

Um Payrexx Swiss Collecting oder Payrexx Direct nutzen zu können, ist es notwendig, Dein Payrexx-Konto zu verifizieren. In diesem Artikel erfährst Du, wie es geht.
Die Verifizierung Deines Kontos kannst Du im Backend Deines Payrexx-Kontos unter "Kontoprüfung abschliessen" vornehmen.

Was brauchen wir, um Dein Konto zu aktivieren?

Als Finanzintermediär sind wir verpflichtet, Deine Organisation und ihre Vertreter zu identifizieren. Aus diesem Grund benötigen wir die folgenden Dokumente und Informationen.
  • geschäftliche Angaben zur Organisation, einschliesslich Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (falls vorhanden)
  • persönliche Angaben und ein gültiges Ausweisdokument sowie einen Adressnachweis des/der Vertreter(s)
  • eine aktive Website mit sichtbaren Geschäftsbedingungen und Kontaktinformationen
  • ein gültiges Bankkonto, lautend auf den Namen der Organisation

Geschäftliche Angaben

Von Deiner Organisation werden die folgenden geschäftlichen Angaben benötigt:
  • Geschäftsart
  • Firmenname
  • Branche des Geschäfts
  • Website mit sichtbaren Geschäftsbedingungen und Kontaktinformationen
  • Geschäftssitz (Adresse, Land)
  • Telefonnummer und E-Mail
  • Handelsregisterauszug und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (falls vorhanden)
  • Dokument zum Unternehmensnachweis

Art der Rechtsform

Wähle je nach Land, in dem sich Deine Organisation befindet, die passende Rechtsform aus.
Die folgende Tabelle beinhaltet alle Rechtsformen der Länder, in denen Payrexx Swiss Collecting und/oder Payrexx Direct verfügbar sind.
CH/LI
DE
AT
FR
IT
NL
DK
UK
LU
BG
Schweiz / Liechtenstein
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Einzelperson / Entreprise individuelle / Ditta individuale
  • Einfach Gesellschaft / Société simple / Società semplice
Unternehmen
  • Aktiengesellschaft (AG) / Société anonyme (SA) / Società anonima (SA)
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) / Société à responsabilité limitée (SARL) / Società a garanzia limitata (Sagl)
  • Kommanditgesellschaft / Société en commandite / Società in accomandita
  • Kollektivgesellschaft / Société en nom collectif / Società in nome collettivo
  • Kommanditaktiengesellschaft / Société en commandite par action / Società in accomandita per azioni
  • Genossenschaft / Société coopérative / Società cooperativa
  • Holding
Verein (NPO)
  • Verein / Association / Fondazione
Stiftung (NPO)
  • Stiftung / Fondation / Fondazione
Öffentliche Verwaltung
  • Öffentliche Verwaltung / Administration publique / Amministrazione pubblica
Deutschland
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Einzelperson
  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • Partnergesellschaft
Unternehmen
  • Aktiengesellschaft (AG)
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Kommanditgesellschaft (KG)
  • Unternehmergesellschaft (UG)
  • Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung
  • Europäische Gesellschaft
  • Eingetragene Genossenschaft
  • Offene Handelsgesellschaft
  • Holding
Verein (NPO)
  • Verein
Stiftung (NPO)
  • Kirchliche Stiftung/ öffentliche Stiftung
  • Stiftung des privaten Rechtes
Öffentliche Verwaltung
  • Körperschaft öffentlichen Rechts
  • Öffentliches Unternehmen
Österreich
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Einzelperson
  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts
Unternehmen
  • Aktiengesellschaft (AG)
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Kommanditgesellschaft (KG)
  • Kommandit-Erwerbsgesellschaft
  • Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung
  • Europäische Gesellschaft
  • Offene Erwerbsgesellschaft
  • Holding
Verein (NPO)
  • Verein
Stiftung (NPO)
  • Stiftung
Öffentliche Verwaltung
  • Körperschaft öffentlichen Rechts
  • Öffentliches Unternehmen
Frankreich
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Entreprise individuelle
  • Auto-entrepreneur
Unternehmen
  • Société anonyme (SA)
  • Société par actions simplifiée
  • Société à responsabilité limitée (SARL)
  • SARL unipersonelle
  • Société en commandite
  • Groupe d'intérêt économique
  • Société européene
  • Société coopérative agricole (SCA)
  • Société d'assurance mutuelle
  • Société coopérative commerciale particulière
  • Société en nom collectif
Verein (NPO)
  • Association
Stiftung (NPO)
  • Fondation
Öffentliche Verwaltung
  • Administration de l'état
  • Collectivité territoriale
  • Etablissement public-administratif
  • Société civile
Italien
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Ditta Individuale
  • Società semplice (S.s.)
Unternehmen
  • Società in accomandita per azioni (S.a.p.a.)
  • Società in accomandita semplice (S.a.s.)
  • Società in nome collettivo (S.n.c)
  • Società cooperativa
  • Società per azioni (S.p.A.)
  • Società a responsabilità limitata (S.r.l.)
Verein (NPO)
  • Associazione non riconosciuta
  • Associazione riconosciuta
Stiftung (NPO)
  • Fondazione
Öffentliche Verwaltung
  • Amministrazione pubblica
Niederlanden
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Eenmanszaak
  • Maatschap
Unternehmen
  • Naamloze Vennootschap (NV)
  • Besloten Vennootschap (BV)
  • Commanditaire Vennootschap (CV)
  • Europees Economisch Samenwerkingsverband (EESV)
  • Europese Coöperatieve Vennootschap (SCE)
  • Europese Naamloze Vennootschap (SE)
  • Vennootschap Onder Firma (VOF)
  • Onderlinge Waarborgmaatschappij
  • Coöperatie
Verein (NPO)
  • Kerkgenootschap
Stiftung (NPO)
  • Stichting
Öffentliche Verwaltung
  • Kroondomein
  • Overheidsinstantie
Dänemark
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Enkeltmandsvirksomhed
  • Interessentskab
Unternehmen
  • Aktieselskab
  • Iværksætterselskab
  • Anpartsselskab
  • Kommanditselskab
Verein (NPO)
  • Forening
Stiftung (NPO)
  • Stiftelse
Öffentliche Verwaltung
  • Offentlig administration
Vereinigtes Königreich
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Sole trader
Unternehmen
  • Private Limited Company (Ltd.)
  • Public Limited Company (PLC)
  • Limited Partnership (LP)
  • General Partnership (GP)
Verein (NPO)
  • Charitable Company
Stiftung (NPO)
  • Foundation
Öffentliche Verwaltung
  • Public administration
Luxemburg
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Entreprise individuelle
  • Société en commandite simple
  • Société en commandite spéciale
  • Société en nom collectif
  • Société civile
Unternehmen
  • Société à responsabilité limitée
  • Société anonyme
  • Société en commandite par actions
  • Société européenne
Verein (NPO)
  • Association
Stiftung (NPO)
  • Fondation
Öffentliche Verwaltung
  • Administration publique
Bulgarien
Rechtsformgruppe
Wählbare Rechtsformen
Einzelunternehmen
  • Ednoličen Tǎrgovec (ET)
Unternehmen
  • Aktsionerno druzhestvo (AD)
  • Družestvo s ograničena itgovornost (OOD)
  • Komanditno družestvo s akcii (KDA)
  • Evropejska kooperacija
  • Evropejska kompanija
  • Zakon za kooperaciite
  • Komanditno družestvo (KD)
  • Sǎbiratelno družestvo (SD)
Verein (NPO)
  • Asociacija
Stiftung (NPO)
  • Fondacija
Öffentliche Verwaltung
  • Publična administracija

Dokument zum Unternehmensnachweis

Aus regulatorischen Gründen sind wir dazu verpflichtet, die gemachten Angaben zu überprüfen. Je nachdem, welche Rechtsform Du gewählt hast, erfolgt die Verifizierung mit anderen amtlichen Registrierungsunterlagen.
Die folgende Tabelle zeigt, mit welchen Dokumenten und Informationen die jeweiligen Rechtsformen verifiziert werden können.
Rechtsform
Geschäftsangaben
Unternehmensnachweis
Einzelunternehmen
  • Vollständiger gesetzlicher Name
  • Handelsname (optional)
  • Handelsregisternummer (optional)
  • MwSt-Nummer (optional)
  • Branchenangaben
  • Adresse des Hauptsitzes
  • Website
  • Kontaktangaben
  • Handelsregisterauszug (optional)
Unternehmen
  • Vollständiger gesetzlicher Name
  • Handelsname (optional)
  • Handelsregisternummer
  • MwSt-Nummer (optional)
  • Branchenangaben
  • Adresse des Hauptsitzes
  • Website
  • Kontaktangaben
  • Handelsregisterauszug
Vereine
  • Vollständiger gesetzlicher Name
  • Handelsname (optional)
  • Handelsregisternummer (optional)
  • MwSt-Nummer (optional)
  • Branchenangaben
  • Adresse des Hauptsitzes
  • Website
  • Kontaktangaben
  • Handelsregisterauszug (optional)
  • Statuten
  • Vorstandsregister
Stiftungen
  • Vollständiger gesetzlicher Name
  • Handelsname (optional)
  • Handelsregisternummer (Pflicht bei CH-Stiftungen)
  • MwSt-Nummer (optional)
  • Branchenangaben
  • Art der Stiftung
  • Widerrufbarkeit der Stiftung
  • Adresse des Hauptsitzes
  • Website
  • Kontaktangaben
  • Handelsregisterauszug (Pflicht bei CH-Stiftungen)
  • Stiftungsurkunde
  • Statuten
Öffentliche Verwaltung
  • Vollständiger gesetzlicher Name
  • Handelsname (optional)
  • Handelsregisternummer (optional)
  • MwSt-Nummer (optional)
  • Branchenangaben
  • Adresse des Hauptsitzes
  • Website
  • Kontaktangaben
  • Gemeinde-, Kantons- oder Bundesorgan (optional)

Personenangaben

Die Artikel 3. und 4. des Geldwäschegesetzes (GwG) regeln, welche Personen in finanzgeschäftlichen Entscheidungen angegeben werden müssen. Für Dich als Händler bedeutet das:
  • dass die gesetzlich vertretende Person, die zur Unterschrift berechtigt ist, erfasst werden muss. Bei Kollektivunterschriften müssen mindestens zwei gesetzliche Vertreter angegeben werden.
  • dass die wirtschaftlich berechtigten Personen (Ultimate Business Owner, UBO) erfasst werden müssen: Alle Gesellschafter, die 25 % oder mehr Unternehmensanteile besitzen, müssen erfasst werden. Wenn es keine eindeutig wirtschaftlich berechtigte Person gibt, muss der Kontrollinhaber (fiktiver UBO) angegeben werden (z. B. die geschäftsführende Person, die die Kontrolle über die Organisation und die entsprechenden Vermögenswerte ausübt).
Die selbe Person kann sowohl gesetzlich verantwortlich als auch wirtschaftlich berechtigt sein. Beispielsweise trifft dies zu, wenn ein Gesellschafter 25 % oder mehr Unternehmensanteile besitzt und berechtigt ist, im Namen des Unternehmens zu unterzeichnen.
Uns ist bewusst, dass die gesetzliche Definition wirtschaftlich berechtiger Personen nicht immer einfach zu verstehen ist. Zwecks besserer Erläuterung haben wir in der folgenden Tabelle einige konkrete Beispiele zusammengestellt.
Einzelunternehmen
Unternehmen
Verein
Stiftung
Öffentliche Verwaltung
Personen mit 25 % oder mehr Unternehmenanteilen (UBO) In einem Unternehmen können Personen, die 25 % oder mehr der Unternehmensanteile haben, als wirtschaftlich Berechtigte (UBO) angesehen werden. Beispiel 1: Das Beispielunternehmen "Exampe & Partners" hat die gesamten Anteile zu je 25 % auf vier Gesellschafter verteilt. Dieser Gewinnanspruch macht sie alle zu UBO der Organisation. Daher müssten sie alle angegeben werden (inkl. Dokumente). Falls lediglich eine Person 25 % oder mehr Anteile hätte, wäre diese Person alleiniger UBO. Beispiel 2: Tom ist das einzige Mitglied, das das Beispielunternehmen "Yoga Studio Example" finanziert, und besitzt daher 100 % der Unternehmensanteile. Er hat keine formale Rolle im Unternehmen, sondern fungiert als deren externer Stakeholder. In diesem Fall ist Tom aufgrund der tatsächlichen Kontrolle (inkl. Gewinnanspruch), die er über das Unternehmen ausübt, ein UBO. Falls niemand 25 % oder mehr der Unternehmenanteile besitzt, muss der Kontrollinhaber als fiktiver UBO angegeben werden. Personen, die auf sonstige Weise eine tatsächliche Kontrolle ausüben (Kontrollinhaber, fiktive UBO) Wenn ein Unternehmen keinen UBO hat, ist es notwendig, einen oder mehrere fiktive UBO zu bestimmen. Ein fiktiver UBO ist eine natürliche Person, die tatsächlich über das Unternehmen bestimmen und über das entsprechende Vermögen verfügen kann. Beispiel: Die Zweckgemeinschaft "Organisation des Example Festivals", die als Einfache Gellschaft organisiert ist, besteht aus 5 Mitgliedern, die je 20 % der Anteile besitzen. Der Geschäftsführer ist allerdings dazu berechtigt, alleine Entscheidungen zu treffen und verfügt über das vorhandene Vermögen. Der Geschäftsführer wäre in diesem Fall ein fiktiver UBO.
Personen mit 25 % oder mehr Unternehmenanteilen (UBO) In einem Unternehmen können Personen, die 25 % oder mehr der Unternehmensanteile besitzen, als wirtschaftlich Berechtigte (UBO) angesehen werden. Beispiel 1: Die "Beispiel GmbH" hat ihre gesamten Anteile zu je 25 % auf vier Gesellschafter verteilt. Der Gewinnanspruch macht alle vier zu UBO der Vereinigung. Daher müssen alle Gesellschafter angegeben werden (inkl. Dokumente). Falls lediglich eine Person 25 % oder mehr Anteile hätte, wäre diese person der alleinige UBO. Beispiel 2: Tom ist das einzige Mitglied, das die "Example AG" finanziert, und besitzt daher 100 % der Unternehmensanteile. Er hat keine formale Rolle in diesem Unternehmen, sondern fungiert als deren externer Stakeholder. In diesem Fall ist Tom aufgrund der tatsächlichen Kontrolle (inkl. Gewinnanspruch), die er über die "Example AG" ausübt, ein UBO. Falls niemand 25 % oder mehr Unternehmenanteile besitzt, muss der Kontrollinhaber als fiktiver UBO angegeben werden. Personen, die auf sonstige Weise eine tatsächliche Kontrolle ausüben (Kontrollinhaber, fiktive UBO) Wenn ein Unternehmen keinen UBO hat, ist es notwendig, einen oder mehrere fiktive UBO zu bestimmen. Ein fiktiver UBO ist eine natürliche Person, die tatsächlich über das Unternehmen bestimmen und über das entsprechende Vermögen verfügen kann. Beispiel: Die "Sample AG" zählt mehr als 150 Aktionäre, wobei keiner 25 % oder mehr Anteile besitzt. Der Geschäftsführer ist allerdings dazu berechtigt, Entscheidungen zu treffen und verfügt über das vorhandene Vermögen. Er wäre in diesem Fall ein fiktiver UBO.
Vereine kennen von Grund auf keine wirtschaftlich Berechtigten. Deshalb müssen alle Mitglieder des Vereinsvorstandes, die 25 % oder mehr der Stimmrechte besitzen, angegeben werden.
Falls dies bei keinem Mitglied des Vereinsvorstandes der Fall ist, muss ein Vorstandsmitglied angegeben werden, das sowohl die Kontrolle über den Verein als auch die Verfügung über das Vereinsvermögens ausüben kann. Wir empfehlen, den Präsidenten der Vereins anzugeben.
Stiftungen kennen von Grund auf keine wirtschaftlich Berechtigten. Sie geben jeweils die gesetzlichen Vertreter an. Des weiteren ist eine schriftliche Erklärung (lediglich die Personenangaben ohne Beweisdokumente) der folgenden Personen notwendig:
  • Gründer der Stiftung (Personen oder Organisationen)
  • Festgelegte Begünstigte (Personen oder Organisationen)
  • Alle Mitglieder des Stiftungsrates, die 25 % oder mehr der Stimmrechte besitzen
Die schriftliche Erklärung wird in Deinem Payrexx-Konto verlinkt sein und kann vollständig online ausgefüllt werden. Alle relevanten Angaben für die schriftliche Erklärung sind in der Stiftungsurkunde zu finden.
Öffentliche Verwaltungen kennen von Grund auf keine wirtschaftlich Berechtigten. Öffentliche Verwaltungen geben die gesetzlichen, unterschriftsberechtigten Vertreter an. Die angegebenen Personen müssen darüber hinaus auf der Website der jeweiligen öffentlichen Verwaltung auffindbar sein.
Die folgenden Dokumente und Informationen müssen für sämtliche Personen eingereicht werden:
  • Vorname und Name
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Farbige Kopie eines Identisätsnachweises (nur Personalausweis, Reisepass oder Führerausweis sind zulässig)
  • Privatadresse und Land
  • Bestätigung der Privatadresse (nur Strom- und Wasserrechnung, Bankkontoauszug oder amtliches Dokument gültig)
  • mindestens ein (bei Kollektivunterschriften zwei) gesetzliche Vertreter müssen angegeben werden

Identitätsbestätigung

Folgende Dokumente werden zur Bestätigung der Identität akzeptiert:
  • Pass
  • Identitätskarte/ Personalausweis
  • Führerausweis
Die hochgeladene Ausweiskopie muss die folgenden Anforderungen erfüllen:
  • Der Ausweis muss gültig (und nicht abgelaufen) sein.
  • Vorder- und Rückseite müssen ersichtlich sein.
  • Das Bild des Ausweises muss lesbar, in guter Qualität und in Farbe sein.
  • Alle vier Ecken müssen sichtbar sein (nicht abgeschnitten oder unvollständig).
  • Das Dateiformat muss JPG oder PNG sein.

Bestätigung Privatadresse

Folgende Dokumente werden für die Bestätigung der Privatadresse akzeptiert:
  • Strom- oder Wasserrechnung
  • Bank- oder Kreditkartenauszug (Beträge dürfen unleserlich gemacht werden)
  • amtliches Dokument

Beispiele

Akzeptierte Dokumente

✅ Schreiben einer staatlichen Behörde
✅ steuerliches Schreiben
✅ Wohnsitzbestätigung

Nicht akzeptierte Dokumente

❌ Beleg
❌ Post / Brief
❌ Brief einer Versicherung
❌ Mobiltelefon-Rechnung
Das hochgeladene Dokument muss die folgenden Anforderungen erfüllen:
  • ausgestellt innerhalb der letzten 6 Monate (Datum muss ersichtlich sein)
  • vollständiger Name und Privatadresse der Person müssen ersichtlich sein
  • muss von guter Qualität, lesbar und in Farbe sein
  • alle vier Ecken müssen sichtbar sein (nicht abgeschnitten oder unvollständig, jedoch können irrelevante Informationen unleserlich gemacht werden)

Angaben zum Bankkonto

Zum Bankkonto, auf das die Auszahlungen von Payrexx erfolgen sollen, benötigen wir die folgenden Angaben:
  • Währung des Kontos
  • Land der Bank
  • Swift-Code (BIC)
  • IBAN-Nummer
Banken haben strenge Richtlinien und nehmen Zahlungen meist nur an, wenn der Zahlungsempfänger zu 100 % mit dem eingetragenen Kontoinhaber übereinstimmt. Es ist deshalb wichtig, die korrekten Zahlungsinformationen und die korrekte Unternehmensart anzugeben:
  • Einzelunternehmen gelten als natürliche Personen. Das Bankkonto muss daher auf den persönlichen Namen der Person und nicht auf den Firmennamen lauten.
  • Andere Unternehmensarten wie GmbHs oder AGs gelten als juristische Person. Das Bankkonto muss deshalb auf den Firmennamen lauten und darf nicht auf eine natürliche Person eingetragen sein.
  • Gemeinnützige Organisationen wie Vereine oder Non-Profit-Organisationen müssen ein Konto lautend auf den Namen der Organisation haben.
Mehr Informationen zu Auszahlungen und Bankkonten finden Sie in folgendem Artikel:

Angaben zu Produkten und Dienstleistungen

Wir benötigen Informationen darüber, welche Produkte verkauft respektive welche Dienstleistungen angeboten werden:
  • Beschreibung der Produkte oder Dienstleistungen, die in Deinem Shop verkauft werden
  • geschätzter monatlicher Umsatz
  • Firmenbezeichnung
  • wiederkehrende Transaktionen (z. B. ob Produkte oder Dienstleistungen gegen monatliche, vierteljährliche, jährliche etc. Zahlungen angeboten werden)
  • Link zur Webseite
Aus Sicherheitsgründen können wir keine High Risk Businesses akzeptieren. Die Liste nicht unterstützter Geschäftsmodelle findest Du unter folgendem Link:

Prüfung

Nachdem Du alle benötigten Dokumente und Informationen eingereicht hast, prüft unser Onboarding-Team Deinen Antrag schnellstmöglich.
Alle Anträge, die an Werktagen vor 16.00 Uhr eingehen, werden noch am selben Tag von uns bearbeitet.
Sollten wir Rückfragen zu Deinem Antrag haben, erhältst Du von unserem Onboarding-Team zeitnah eine E-Mail.