Docs
DEUTSCH
Ask or search…
K
Links

Tokenisierung

In Payrexx kannst Du Tokenisierungen vornehmen und damit Kreditkartendaten für zukünftige Zahlungen speichern.
Unter Tokenisierung versteht man die Speicherung einer Kreditkarte für zukünftige Zahlungen. Die Kreditkartendaten werden sowohl für den Kunden als auch für den Händler als Token gespeichert, was den Zahlungsprozess vereinfacht und beschleunigt.
Bitte beachte: Eine Tokenisierung garantiert nicht, dass der Betrag auch tatsächlich belastet werden kann.

Die Vorteile einer Tokenisierung

  • Händler können mithilfe des Tokens im Payrexx-Backend eine Belastung ausführen.
  • Shopper können ihre Kreditkartendaten im Shop für den nächsten Einkauf speichern.
  • Die Kartendaten können für einen unbegrenzten Zeitraum gespeichert werden.
  • Überprüft werden nur Kartennummer und Ablaufdatum, nicht das Kreditlimit.

Erhöhte Sicherheit durch Tokenisierung

Bei tokenisierten Zahlungen wird die Kreditkartennummer (PAN, Primary Account Number) während der Transaktion nicht übertragen, sondern durch ein Token ersetzt. Dies erhöht die Sicherheit der Zahlung.

Integration

Via API oder Gateway

In unserer Developer-Dokumentation findest Du die Anleitung zur Implementierung von Tokenisierung als Zahlungsmittel via API oder Gateway.

Via Payrexx Tools

Nach der Registrierung eines Zahlungsanbieters, der Tokenisierung unterstützt, kannst Du die Zahlungsart "Tokenisierung" ganz einfach in unseren Tools auswählen.

Beispiel

Das folgende Beispiel zeigt die Aktivierung der Tokenisierung im Pages Tool:
Aktivierung der Tokenisierung im Payrexx-Tool "Pages"

Abonnement-Zahlungen

Bei Abonnement-Zahlungen mittels Tokeniserung ist es notwendig, die gespeicherten Kreditkartendaten (Token) manuell nach gewünschter Abodauer zu belasten.
Weitere Informationen zur Verwendung von Tokenisierung für wiederkehrende Zahlungen findest Du im folgenden Artikel.